Über uns

Der Medizinische Dienst Bund ist eine medizinische und pflegefachliche Expertenorganisation in der Trägerschaft der 15 Medizinischen Dienste in den Ländern. Er koordiniert die fachliche Arbeit, um die Begutachtung und Beratung nach bundesweit einheitlichen Kriterien sicherzustellen und vertritt die Interessen der Medizinischen Dienste auf Bundesebene.

Presse & Aktuelles

  • Zwischen 13.000 und 14.000 Gutachten erstellt der Medizinische Dienst jedes Jahr bundesweit zu Behandlungsfehlervorwürfen. Für viele Betroffene ist ein solches Gutachten wichtig, um Klarheit darüber zu erhalten, ob eine unvermeidliche Komplikation oder ein Fehler Ursache für einen erlittenen Schaden war. Der Medizinische Dienst veröffentlicht die umfassendste Statistik zu Behandlungsfehlervorwürfen und leistet damit einen Beitrag zu mehr Transparenz.

     

  • Das wissenschaftliche Team des IGeL-Monitors hat die IGeL „Farbstofflaserbehandlung von unkomplizierten, frühkindlichen Blutschwämmchen“ nach erster Bewertung 2015 erneut mit „tendenziell negativ“ bewertet. Meist bilden sich unkomplizierte Blutschwämmchen von selbst zurück, eine Laserbehandlung bringt keinen zusätzlichen Nutzen, kann aber der betroffenen Hautregion schaden.

     

  • 86,7 Prozent der pflegebedürftigen Menschen und ihre Angehörigen sind mit der persönlichen Begutachtung mit Hausbesuch durch den Medizinischen Dienst zufrieden. 86,5 Prozent sind mit der telefonischen Pflegebegutachtung zufrieden. Das ist das Ergebnis der bundesweiten Versichertenbefragung, die eine unabhängige wissenschaftliche Stelle im Auftrag des Medizinischen Dienstes für das Jahr 2021 durchgeführt hat. Der Medizinische Dienst Bund veröffentlicht heute die bundesweiten Ergebnisse der Versichertenbefragung, für die insgesamt über 24.000 Fragebögen ausgewertet wurden.

forum - das Magazin des Medizinischen Dienstes

forum Ausgabe 1/2022 Krebs – was leistet Medizin heute?

Rund eine halbe Million Menschen erkranken hier zu Lande jedes Jahr neu an Krebs. Noch vor 1980 starben mehr als zwei Drittel aller Patientinnen und Patienten an ihrer Krebserkrankung. Dank Früherkennungsuntersuchungen, Vorsorge, neuen Therapien und Medikamenten kann heute mehr als die Hälfte auf dauerhafte Heilung hoffen. „Krebs – was leistet Medizin heute?“ ist das Schwerpunktthema der aktuellen Ausgabe des forum – das Magazin des Medizinischen Dienstes.

Weitere Infos

Der IGeL-Monitor: Gut informiert entscheiden

Zum IGeL-Monitor

Es gibt medizinische Leistungen, die Versicherte in ärztlichen Praxen selbst bezahlen müssen. Diese Leistungen heißen Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL). Der IGeL-Monitor des Medizinischen Dienstes Bund bewertet Nutzen und Schaden dieser Leistungen nach den Prinzipien der Evidenzbasierten Medizin, damit sich Versicherte gut informiert entscheiden können. Neben den IGeL-Bewertungen gibt es weitere Informationen rund um das Thema IGeL.

Zum IGeL-Monitor

Portal der Medizinischen Dienste

Weitere Informationen für Versicherte und Leistungserbringer sowie Services für die Kranken- und Pflegekassen bietet das gemeinsame Internetportal der Medizinischen Dienste.

Portal der Medizinischen Dienste